Geborgenheit durch Kompetenz und Freundlichkeit

Druckersymbol  

Bundesfreiwilligendienst

 

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Am 1. Juli 2011 fiel der Startschuss für den Bundesfreiwilligendienst, der den Zivildienst seitdem ersetzt. Die SHG-Kliniken Völklingen waren eine anerkannte Zivildienststelle und sind auch als Einsatzstelle für den BFD anerkannt. 

Der BFD wird in der Regel für eine Dauer von 12 zusammenhängenden Monaten geleistet. Er muss jedoch mindestens 6 und kann höchstens 24 Monate dauern und bietet zeitlich damit eine höhere Flexibilität als der Zivildienst. 

Für die Tätigkeit im BFD gibt es in unserem Hause ein Taschengeld in Höhe von
300 €. Zusätzliche Leistungen wie Unterkunft, Verpflegung und Arbeitskleidung werden innerhalb der zu schließenden Vereinbarung zwischen den SHG Kliniken Völklingen und den Freiwilligen geregelt.  

Die Freiwilligen sind sozialversichert, der Gesamtsozialversicherungsbeitrag (Arbeitgeber- und Arbeitnehmeranteil) wird von uns als Einsatzstelle getragen und an die Krankenkasse abgeführt. War der Freiwillige zuvor über eine Familienversicherung krankenversichert, so ruht diese während der Zeit des BFD und kann später wieder aufleben. Für die Dauer des Freiwilligendienstes sind die Freiwilligen eigenständige, pflichtversicherte Mitglieder in der gesetzlichen Krankenkasse. 

Zusätzlich zu Taschengeld können staatliche Zuwendungen bezogen werden wie Kindergeld, Wohngeld und Arbeitslosengeld II. 

Der Bundesfreiwilligendienst ist ein Angebot an Frauen und Männer jeden Alters. Personen unter 27 Jahren sollen im BFD Vollzeit arbeiten. Freiwillige ab 27 Jahren sollen mindestens 20 Wochenstunden zur Verfügung stehen. 


Quelle: Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben

(http://www.bundesfreiwilligendienst.de)

 

Kontakt

Personalabteilung
Stephan Schreiner
Telefon: +49  (0)68 98/12-2249
Fax: +49  (0)68 98/12-2869
E-Mail: s.schreiner(at)vk.shg-kliniken.de

Adresse

SHG-Kliniken Völklingen
Richardstraße 5-9
66333 Völklingen

Parkhaus/Eingang:
Pasteurstraße 11a