Geborgenheit durch Kompetenz und Freundlichkeit

Druckersymbol  

Patientenfürsprecher

 

Patientenfürsprecher

Pfarrer
Karl-Günter Dilk

Patientenfürsprecher

 

 

 

Oft hilft bereits der „kleine Dienstweg“ - Pfarrer Karl-Günter Dilk ist auch Patientenfürsprecher.
Das saarländische Krankenhausgesetz sieht die Einrichtung eines Patientenfürsprechers vor. Es geht darum, dass es in einem Krankenhaus Menschen gibt, die sich den Sorgen und Nöten der Patientinnen und Patienten annehmen. Im Zweifelsfall sollen diese Patientenfürsprecher unabhängig die Interessen der Patienten vertreten, wenn die dazu nicht in der Lange sind. Das ist bisweilen sehr wichtig, ist aber auch etwas, was Seelsorge schon immer getan hat: Anwalt der Patienten zu sein. Seit Inkrafttreten des Krankenhausgesetzes in den 80er Jahren hat sich in den Krankenhäusern vieles auch positiv verändert. Im Zuge der Qualitätssicherung gibt es auch in den SHG-Kliniken Völklingen ein Beschwerdemanagement, das Beschwerden von Patienten schnell und grundlegend bearbeitet. Damit ist manches von dem überflüssig geworden, was vor Jahren ein Patientenfürsprecher aufnehmen und weitergeben konnte. Trotzdem gibt es immer wieder Situationen, in denen Patienten aufgrund ihrer besonderen Situation einen „Anwalt“ im Krankenhaus brauchen. Dafür ist Pfarrer Dilk als Patientenfürsprecher da.

Er steht Ihnen montags von 15:30 bis 16:30 Uhr im Büro der ökumenischen Krankenhaushilfe (Örtlichkeit bitte an der Rezeption erfragen) zur Sprechstunde zur Verfügung.

Kontakt

Telefon: +49 (0) 68 98/12-2295
Telefon: +49 (0) 68 98/12-2255

Adresse

SHG-Kliniken Völklingen
Richardstraße 5-9
66333 Völklingen

Parkhaus/Eingang:
Pasteurstraße 11a